Psychotherapie

kann hilfreich sein bzw. Sie unterstützen:

Die Psychotherapie verstehe ich als einen Prozess, als einen Weg auf dem es möglich ist, sich Schritt für Schritt den eigenen Erfahrungen, dem eigenen Erleben zuzuwenden, die dahinter verborgenen Gefühle, Bedürfnisse, Sehnsüchte zu erkunden, diese wahrzunehmen, ihnen Raum zu geben und sie so letztlich auch als einen Teil von sich selbst anzunehmen.

Mit der Integration all dessen, was auftaucht kann zunehmend das Erleben freier, der eigene Handlungsspielraum flexibler und das eigene Leben somit wieder weitgehend selbstbestimmt und aktiv gestaltet werden.

Manchmal geht es auf diesem Weg gut und schnell voran; mitunter führt er jedoch auch durch unwegsames Gelände und es braucht nicht nur Mut und Kraft sondern auch Behutsamkeit und Geduld für den nächsten Schritt.

Die spezielle Qualität der psychotherapeutischen Beziehung stellt dabei den nötigen geschützten Rahmen zur Verfügung.

"Wenn ich mich so wie ich bin akzeptiere, dann ändere ich mich."
(Carl R. Rogers)